Weine (79)
Weine

Alle Cabernet Sauvignon-Weine aus Spanien

Keine andere Rebsorte wird von Experten und Weinliebhabern so bewundert wie der Cabernet Sauvignon und die daraus gekelterten Weine – wer so ein Exemplar kauft, heißt es, holt sich die Königin der roten Trauben direkt ins Glas. Mehr

Egal ob als Cuvée, als Rosé oder reinsortig ausgebaut, die spanischen Winzer verstehen es, Cabernet Sauvignon zum strahlen zu bringen!

Eine Französin in Spanien

Die Rebsorte Cabernet Sauvignon stammt ursprünglich aus Frankreich, genauer gesagt aus dem Bordeaux. Vor über 100 Jahren hielt sie dann Einzug in die spanischen Weinanbaugebiete. Heute lassen sich in ganz Spanien Weinberge, die mit diesem Reben-Typ bepflanzt sind, finden. Besonders herausstechende Cabernet Sauvignon-Rotweine und Rosés, im Spanischen Rosado genannt, können Sie aus den Weinanbaugebieten Catalunya sowie La Mancha kaufen. Weltweit steht diese Weinrebe heute auf rund 250.000 Hektar Land. Damit ist sie eine der meistangebauten Rebsorten der Welt.

Was aber macht die Cabernet Sauvignon-Weine, die Sie bei uns kaufen können, so besonders? Kenner und Winzer schätzen diesen Typ-Wein, da er recht unkompliziert und dennoch nicht langweilig ist. Er lässt sich hervorragend mit anderen hochklassigen Rotweinen zu Cuvées verschneiden. Cabernet Sauvignon-Weine bestechen durch ihr fruchtiges Aroma, das vielen Cuvées zu Gute kommt. Aber auch sortenrein ausgebaut entfalten die tiefroten Weine bisweilen ihr ganzes Potential. Es lohnt sich also, einmal einen Schluck davon zu nehmen.

Was zeichnet den Cabernet Sauvignon geschmacklich aus?

Im Gegensatz zu vielen Rebsorten, wie zum Beispiel dem Tempranillo, verändert sich das Geschmacksprofil dieser Rotweine auch bei unterschiedlichen Terroirs kaum. Seine Aroma-Varietäten sind zwar beschränkt, dafür am Gaumen absolut unverkennbar. Sogar in Cuvées können Sie diese Noten erkennen. Rotweine aus dieser Sorte verfügen über diese Aromen:

  • Fruchtige Noten von schwarzen Johannisbeeren (Cassis)
  • Pflanzliche Aromen meist von grüner Paprika
  • Rauchige Noten bis hin zu Lakritze, wenn der Wein im Barriquefass ausgebaut wurde

Innerhalb dieser Geschmacksfelder variieren die Cabernet Sauvignon Weine, je nach Winzer von dem Sie ihn kaufen, natürlich in ihrer Aromen-Vielfalt und Ausprägung. Auch der Grad der Alterung ist bei dieser Rebsorte, wie beim Merlot auch, entscheidend.

Als Rosado ausgebaut, zeigt sich der Cabernet Sauvignon von seiner leichteren Seite. Diese Weine sind meist lachs- bis erdbeerrot und verfügen vor allem über pure Frische. Diese Aromen können Sie darin erschmecken:

  • Florale Aromen, die an Sommerwiesen erinnern
  • Beerennoten von Cassis, Erbeere und Brombeere
  • Lebendige Säure, die erfrischt und vitalisiert

Wenn Sie einen spanischen Cabernet Sauvignon-Wein kaufen, dann können Sie sich also darauf verlassen, dass Sie immer einen guten Tropfen im Glas haben!

Einen Cabernet Sauvignon-Wein gekauft, aber was dazu essen?

Cabernet Sauvignon-Weine sind, egal ob als Rosé oder Rotwein, die perfekten Speisebegleiter. Die roten Exemplare begleiten gebratenes Rind oder Lamm mit dunklen Saucen aber auch kräftige Käsesorten. Trinken Sie die Weine am besten zwischen 16 und 18 Grad. So entfaltet sich das ganze Potential Ihres Lieblings-Cabernet Sauvignon-Weins, den Sie bei uns gekauft haben.

Wenn Sie es etwas leichter bevorzugen, dann greifen Sie zu den Rosados. Gut gekühlt zwischen 8 und 10 Grad passen diese perfekt zu Sommergerichten, gegrillten Gambas oder Hähnchenbrust. Aber auch für einen lauen Abend auf der Terrasse sind die Rosés aus Cabernet Sauvignon-Trauben der richtige Begleiter.